Interview mit Sabine Meyer von Side by Side

Side by Side ist eine der ersten Marken, die bei Avocaodostore.de verkauft wurden. Nicht nur wegen des nachhaltigen Ansatzes, sondern auch wegen ihres sozialen Engagements ist sie eine unserer Lieblingsmarken. Kurzum, Side by Side kann gut mit Holz, aber auch mit Menschen. Die tollen Design- und Wohnprodukte werden in den Caritas Wendelstein Werkstätten in Raubling (Oberbayern) und anderen Werkstätten hergestellt, von Menschen mit Behinderung. Wir haben uns mit der Projektleiterin Sabine Meyer getroffen, die seit 2001 für Side by Side arbeitet und uns mit hinter die Kulissen nimmt:

AS: Hallo Sabine, wie viele Menschen mit Behinderung arbeiten denn bei euch und bekommen diese eine spezielle Ausbildung?

SM: Alle Mitarbeiter mit Behinderung, die neu zu uns kommen, sind die ersten zwei Jahre im „Berufsbildungsbereich“. Das ist wie eine Art Ausbildung, mit Praktika in den verschiedenen Gruppen und Bereichen. Unsere Werkstatt hat ja neben der großen Schreinerei noch einige andere Abteilungen, damit wir viele unterschiedliche Arbeitsplätze anbieten können. In unserer Werkstatt arbeiten gerade 550 Menschen mit Behinderung, in der Schreinerei sind es 90.

AS: Ihr habt euch auf Produkte aus Holz spezialisiert, was ist der Grund dafür?

SM: Die Holzverarbeitung hat eine lange Tradition in Rosenheim und auch in unserer Einrichtung. In mittlerweile über 40 Jahren ist die Schreinerei immer besser geworden. Da bietet es sich natürlich an, diese besondere handwerkliche Qualität in der Holzverarbeitung für unsere Designprodukte zu nutzen.

AS: Welche speziellen Herausforderungen habt ihr als Werkstätte, die mit Menschen mit Behinderung arbeitet?

SM: Unser Ziel als Werkstatt ist, dass bei uns viele Menschen ihre individuellen Stärken zusammenlegen, um gemeinsam etwas Schönes zu schaffen. Die einzelnen Produktionsabschnitte unterteilen wir in viele kleine Tätigkeiten. So ist jeder einzelne Arbeitsschritt einfach auszuführen und wird mit speziellen Vorrichtungen unterstützt. Ich staune immer wieder, wie kreativ unsere Gruppenleiter mit Herausforderungen umgehen.

AS: Eins eurer bekanntesten Produkte ist das „Weinlicht“, ihr entwickelt aber auch ständig neue Produkte. Hast du ein Lieblingsprodukt, dass du uns vorstellen möchtest?

SM: Mein Lieblingsprodukt ist gerade die Posterleiste. Mit den beiden Holzleisten oben und unten kann man unkompliziert Bilder, Zeichnungen und Fotos aufhängen. Es gibt auch schon einige billige Kopien auf dem Markt, aber wir verkaufen unser Original weiterhin sehr gut. Viele Kunden legen immer mehr Wert auf die Herkunft und Qualität der Produkte und das freut uns sehr.

AS: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!