Interview mit Uta Mühleis, Gründerin von reset.org

Wir wissen inzwischen alle, dass Klimawandel und globale Gerechtigkeit Themen sind, die nicht mehr zu ignorieren sind. Doch was kann man tun, um vom Wissen zum Handeln zu kommen? Reset informiert hier online über innovative Lösungen und unterstütz Projekte, die den positiven Wandel vorantreiben. Wir haben mit Uta Mühleis gesprochen, der Gründerin von reset.org:

uta_muehleis_reset(1)
Uta Mühleis, Gründerin von reset.org

 

Avocadostore.de: Für wen schreibt ihr bzw. wer ist euer Wunschleser?

Uta: RESET.org richtet sich an alle Menschen, die einen Einstieg in Themen aus den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit suchen, genau so wie an alle, die schon tiefer drin stecken und über aktuelle Trends und innovative Ideen für eine zukunftsfähige Welt informiert bleiben wollen. Unser Wunschleser? Da wir nicht nur informieren, sondern mit unseren Handeln-Tipps auch aktivieren wollen, ist unser Wunschleser natürlich jemand, der nach der Lektüre von RESET auch gleich zur Tat schreitet und mit kleinen Veränderungen anfängt, sein Leben nachhaltiger zu gestalten.

Avocadostore.de: Wie kommt ihr an all die Informationen?

Uta: Da gibt es viele Wege: einerseits haben wir als Multiautoren-Blog ein großes Netzwerk in der Nachhaltigkeitsszene und bekommen sehr viel mit, was sich hier an Trends und neuen Ideen tut. Gleichzeitig sind wir im Bereich der „Nachhaltigkeitsinitiativen“ sehr etabliert und viele Social Startups, Projekte, Initiativen, aber auch Ministerien und andere Medien wenden sich direkt an uns.

Avocadostore.de: Was bedeutet positiver Wandel für euch?

Uta: Ein positiver Wandel bedeutet für uns Veränderungen auf individueller, politischer und wirtschaftlicher Ebene hin zu einer zukunftsfähigen Welt, in der alle Menschen ein gesundes Umfeld und eine intakte Natur erleben können. Ein großes Potential sehen wir für diese positive Veränderung in neuen Technologien, wenn sie sinnvoll eingesetzt werden. Und genau diese schlauen Lösungen zeigen wir täglich auf RESET.

Avocadostore.de: Habt ihr einen Tipp, den jeder in Bezug auf nachhaltigen Konsum sofort umsetzen kann, um etwas mehr nachhaltige Entwicklung zu schaffen?

Uta: Da gibt es viele und letztendlich sollte jeder für sich selbst herausfinden, wo er oder sie am einfachsten anfangen kann. Das kann der Verzicht auf das Auto sein, der Umstieg regionale und saisonale (Bio-)Lebensmittel, Fair Fashion den Vorrang zu geben oder die Nutzung einer App, die mir meinen CO2-Ausstoß anzeigt und Tipps zur Reduzierung gibt. Mit unserer Rubrik „Handeln“ versuchen wir jeden da abzuholen, wo er oder sie gerade steht und geben viele Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Avocadostore.de: Zum Abschluss, gibt es etwas, was ihr euch für das nächste Jahr wünscht?

Uta: Für das nächste Jahr wünschen wir uns, eine Förderung für die Entwicklung unserer eigenen App zu erhalten. Noch mehr mutige Social Entrepreneurs, die einen positiven Wandel selbst in die Hand nehmen. Und langfristig natürlich noch mehr aktive Resetter!

Vielen Dank für das Interview!