Umdenken im Alltag

Umweltschutz zeigt sich durch kleine Handlungen jeden Tag. Mülltrennung, Wasser sparen, Stoßlüften – die Liste ist lang.

Teaser-umdenken-im-alltag_retouschiert

Aber welche Maßnahmen sind tatsächlich sinnvoll und bringen den Umweltschutz wirklich voran? Diese Woche steht bei Avocado Store alles unter dem Motto Ressourcen schonen! Heute wollen wir ein paar Irrtümer richtig stellen und euch ein paar Hinweise geben, die uns Umweltschutz im Alltag einfach machen:

1. Wassersparen

Wasserspartipps gibt es viele: Beim Zähneputzen oder Einseifen den Wasserhahn zudrehen. Duschen statt baden. Beim Wäschewaschen Sparprogramme bevorzugen und nicht zu heiß waschen. Fließendes Wasser wann immer möglich vermeiden. Doch macht es in Deutschland überhaupt Sinn, Wasser zu sparen? 130 Liter verbraucht jeder Deutsche pro Tag und liegt damit weit unter dem weltweiten Durchschnitt – den virtuellen Wasserverbrauch nicht eingerechnet. Experten warnen, dass ein sinkender Wasserverbrauch das Abwassersystem schädigt und die Wasserpreise ansteigen lässt. Wir finden, dass Wassersparen trotzdem sinnvoll ist. Denn weltweit gesehen sieht es mit den Trinkwasservorkommen nicht überall so rosig aus wie im regenreichen Deutschland. Also lieber jetzt schon gute Gewohnheiten antrainieren.

2. Putzen

Putzen ohne Chemie? Für viele ein kritisches Thema. Die wenigsten Konsumenten greifen zu Reinigungsmitteln in ökologischer Qualität. Häufig steht hier die veraltete Annahme im Raum, dass ökologische Produkte nicht richtig sauber machen. Eine Annahme, die längst widerlegt ist. Durch ökologische Putzmittel verzichtet man automatisch auf Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sowie auf gentechnisch erzeugte Enzyme oder Phenole, die ungehindert ins Abwassersystem gelangen und den dort nützlichen Bakterien das Leben schwer machen. Die alternativen Putzmittel funktionieren auch ohne Chemie hervorragend und unterscheiden sich preislich unerheblich von den konventionell hergestellten Produkten.

Die Kraft der Natur im Putzalltag zu nutzen und gleichzeitig den Einsatz von naturbelastender Chemie einzugrenzen, ist definitiv ein guter Weg! Zusätzlich kann man sich auch die alten Hausmittelchen wie Natron, Essig und Zitronensaft zunutze machen. Ein kleiner Tipp gegen Kalk in der Spüle sind zum Beispiel Orangenschalen. Gerade jetzt im Winter, wo Orangen überall erhältlich sind, kann man die Schalen noch für eine kleine Putzsession einsetzen, anstatt sie nach dem Verzehr wegzuschmeißen. Die enthaltene Fruchtsäure sorgt für einen glänzenden Putzeffekt, der Kalkflecken keine Chance lässt.

Img_8460

3. Mülltrennung

Mülltrennung ist ein beliebtes Thema, vor allem in Deutschland. Die richtige Mülltrennung wird einem schon in Kleinkindjahren eingetrichtert, jedoch gibt es immer wieder Meldungen, dass der mühsam getrennte Müll am Ende der Müllreise einfach verbrannt wird. Fakt ist, dass es immer noch sehr unübersichtlich ist, was in welche Tonne gehört. So kann z.B. das Thermopapier, welches für Kassenzettel in Supermärkten und Bus und Bahn Fahrkarten benutzt wird, nicht in die Altpapiertonne, da dieses mit Chemikalien behandelt wird, die dann mit in den Recyclingkreislauf gelangen.

Außerdem regelt der Gesetzgeber, dass die Betreiber des Dualen Systems, welches die Entsorgung des Gelben Sacks und der Gelben Tonne regelt, nur 36% des Plastikmülls recyceln muss. Der Rest darf also verbrannt werden, ohne dass dies dem Verbraucher offen vermittelt wird.

Wir finden, recyceln macht trotzdem Sinn, denn je genauer der Verbraucher recycelt, umso mehr Ressourcen werden wiederverwendet. Am besten ist es, schon beim Kauf auf recycelte Bestandteile und Verpackungen zu achten und Abfall so gut es geht zu vermeiden.

Für alle, die sich gerne im Alltag für ein umweltfreundliches Verhalten engagieren möchten, haben wir die besten Helferlein aus dem Avocado Store Sortiment zusammen getragen: Hier lang. Mit mehr Hintergrundwissen zu diesem Thema versorgt euch das Buch Ökofimmel von Alexander Neubacher.

Viele Spaß beim Ausprobieren wünscht das Avocado Store Team!