Unsere grünen Ostertipps

Grüne Ostern? Jawohl und zwar mit allem was das Herz begehrt! Heute, am Gründonnerstag, lassen wir die Katze aus dem Sack und eröffnen unser Osterfeuerwerk an tollen Tipps.

Station eins! Ostereier färben

Ein Spaß für die Kleinen, gelebte Tradition für die Großen. Wer nicht zu bunten Eiern aus dem Supermarkt greifen möchte färbt selbst. Die gängigen Eierfarben sind zugelassene Lebensmittelfarben.

Achtung, ist nicht alles Gold was glänzt!

Unter den sogenannten Lebensmittelfarben sind aber auch Azofarbstoffe. Farbstoffe, die allergische Reaktionen auslösen können, wie Atemnot und Hautreaktionen. Durch kleine Risse in der Schale können diese ins Ei eindringen und werden deshalb in kleinen Mengen mitgegessen. Hinzu kommt, dass gefärbte Eier nicht gekennzeichnet werden müssen und somit meist aus Käfighaltung stammen. Hühnerglück ist wichtig: Daher geht auf Nummer sicher und kauft Eier aus ökologischer Haltung, diese sind mit natürlichen Farben gefärbt. Eier aus ökologischer Haltung erkennt ihr an der 0 am Anfang des Erzeugercodes – wie auch auf unserer Hühnertasche von Ware Freude.

Mail

Die Natur hat die besten Farben

Neben den Eierfarben von ökoNORM, eignen sich vor allem folgende Farben aus der Natur: Für Rottöne sorgen Rote Beete und Früchtetee, goldgelb bis braune Farben erhält man mit schwarzem Tee, Zwiebel- und Walnussschalen. Spinat und grüner Tee färben die Eier grün. Blau und Lilatöne erhält man mit getrockneten Heidelbeeren und Rotkohl. Aus 500ml Wasser, einem Schuss Essig und Tee oder 250g Pflanzenstückchen lässt sich leicht ein Sud herstellen, der ca. 30 bis 45 Minuten kochen muss, bevor die hartgekochten Eier hineingegeben werden können.

Das Ei zählt

Wichtig ist, weiße Eier zu verwenden, da diese die Farbe besser annehmen. Noch besser klappt‘s, wenn ihr die Eier vor dem Färben mit Essig abreibt. Anschließend gebt ihr sie für 20 -30min in den Sud. Damit die Eier schön glänzen, könnt ihr sie zum Schluss noch mit etwas Speiseöl einreiben.

Extra Tipp: Kleine Blüten oder Blätter zu sammeln, die Eier in eine Nylonstrumpfhose zu stecken, eine Blüte zwischen Strumpfhose und Ei zu legen und dann, wie oben beschrieben, färben. So entstehen schöne blumige Muster, die auch Großmütter begeistern können.

Was das Herz begehrt und die Seele berührt

Solltet ihr auf ein Oster-Kaffeekränzchen eingeladen sein, haben wir ein ultimatives Mitbringsel für euch: Oster-Avocados!

Schnell gemacht:

Für den Hefeteig müsst ihr 250ml Milch lauwarm erwärmen, 80g Butter schmelzen lassen. Einen zerbröckelten Hefewürfel, 1 TL Zucker, 1 EL Mehl und die Milch verrühren. Die Masse etwa 10 Minuten zugedeckt gehen lassen, bis die Mischung schäumt. 500g Mehl in eine Schüssel geben, die Butter, 4EL Zucker, die Schale einer abgeriebenen Zitrone, 1 Prise Salz und ein Bio- Ei dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten und 30min gehen lassen. Teig in 15 Portionen teilen und jede Portion zu einem avocadoförmigen Fladen mit einem kleinen Rand formen. Mit weitem Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen (der Teig geht noch auf). Nochmals etwa 15 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3) vorheizen.

Für die Füllung 35g Quark, 40g Butter, 60g Zucker, 1Eigelb und 20g Speisestärke zu einer glatten Masse verrühren. Eiweiß mit 60g Zucker steif schlagen. Steifen Eischnee unter die Quarkmasse heben. Die Masse auf den Avocados verteilen und jeweils eine Aprikosenhälfte als Kern darauf legen. Die Avocados im vorgeheizten Backofen etwa 25min backen. Nach dem Backen noch mit erwärmter, glatt gerührter Aprikosenkonfitüre einstreichen…mhhh, lecker!

Nie mit leeren Händen!

Seid ihr eher spontan eingeladen und wollt gern etwas schönes Schenken? Bestellt einfach online einen Avocadostore-Gutschein. Den Warenwert des Gutscheins könnt ihr selbst bestimmen und ihn euch einfach per E-Mail zuschicken lassen. Ausdrucken und los geht’s zum Osterfest!

Wir wünschen euch entspannte und erholsame Ostern und sehen uns nächste Woche in aller Frische!