Mehr Notizbücher statt Technik Stress

Computer sind was Feines – Smart Phones auch…man kann ja praktisch mit einem Gerät alles erledigen, was man eben so meint erledigen zu müßen.

Notizen, Adressen, Termine, Kalender und kleine Erinnerungen werden per Mail verschickt. Manchmal machen sie durch melodische Melodien oder brummende Geräusche auf sich und die Termine aufmerksam, die man bitte nicht vergessen sollte.

Es ist also eine verdammt dumme Ausrede, einen Termin verschwitzt zu haben, wenn an allen Ecken die Chance wäre, es zu vermerken.

Und dann gibt es diesen Typ Menschheit, zu dem ich mich auch gern zähle, die diesen haptischen Anspruch haben. Ich male gern ins Notizbuch. Ich trage Adressen in den Mac und mein Mini Notizbuch ein. Ich finde es urgemütlich, Termine bei einer Tasse Kaffee mit Farben zu priorisieren. Da kommt einfach kein Google-Kalender oder App dran, wenn ich mich mit Farben für einen Termin mit Freunden oder eine Textabgabe entscheide.

Es ist ja sogar bewiesen, dass man einfach mehr im Kopf behält, je mehr Sinne eingeschaltet werden.

Daher empfehle ich heute sehr gern die schönen Bücher aus einer kleinen Manufaktur.

Friedemann Rost ist mindestens genauso gern ein Termin-Maler wie ich. Ich befürchte, er ist sogar noch schlimmer als ich.

Xlarge

Die Buchbinderei bietet die Jahresplaner, so wie sie sein sollten. Und zudem sind die Ausgaben 2011 um 20% reduziert, für diejenigen die sowieso erst im März anfangen, das Jahr wirklich zu planen.

Die Notizbücher haben144 Blatt aus cremfarbenem Büttenpapier, das eine Grammatur von 90g/qm hat. Ich meine, alleine diese Beschreibung findet sich doch in keinem Google-Kalender oder Iphone Notizblock.

Notzibuch

Sie passen in die Handtasche, ich kann sie sofort benutzen und ich kann sogar eine Prägung drauf setzen lassen. Diese Typen wie ich es bin, haben ja auch eine ganz besondere Bindung zu ihren Kalendern und Notizbüchern.

Und wenn man nämlich doch mal zu spät kommt oder sogar was vergessen hat, zücke ich mein Büchlein und ernte statt Vorwürfen einen neuen Buch Fan.