2. Bielefelder KlimaWoche: Philipp spricht zum Thema „nachhaltiger Konsum“

Klimawoche

Der Klimawandel und die damit verbundenen Herausforderungen für die Zukunft lassen kaum noch jemanden kalt. Spätestens seit dem gescheiterten UN-Klimagipfel in Kopenhagen, Ende des letzten Jahres, ist ein neues Bewusstsein für die globale Verantwortung des Klimaschutzes entstanden.

Deshalb entstehen in diesem Bereich derzeit tolle Ideen mit enormer Wirkung. So auch in Bielefeld: Was in den Bielefelder Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen erst kürzlich als Schüler-AG „Klima und Umweltschutz“ begann, ist heute die Bielefelder KlimaWoche. Sieben Tage lang finden mehr als 70 Aktionen statt. Die Palette reicht vom Baumpflanzen bis hin zum Experten-Vortrag. Neue Ideen in den Bereichen Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften sind gefragt.

Deshalb folgt Avocado Store-Gründer Philipp Gloeckler der Einladung der Veranstalter gerne. Gemeinsam mit Vertretern von Viva con Agua und dem Modelabel *magdalena schaffrin, wird Philipp am Dienstag um 19 Uhr die Bühne in der Kunsthalle Bielefeld betreten.
Die Diskussionsrunde, die unter dem Motto des Avocado Stores „Sinnhaft kaufen“ steht, wird sich vorrangig mit nachhaltigen Produkten beschäftigen. 

Für den Avocado Store ist es der erste offizielle Termin in Ostwestfalen. Philipp freut sich auf viele interessierte Zuhörer bei der Podiumsdiskussion und Gespräche danach. Und auch wenn wir keine Klischees bedienen wollen, hofft das ganze Avocado-Team inständig, dass der Zug von Hamburg nach Bielefeld nicht auf einmal im Nirgendwo hält und der Schaffner sagt: „Dass es die Stadt Bielefeld nicht gibt, hätten Sie als INTERNET-Startup aber wissen müssen!“.